„The Good Doctor“-Rückblick: Claire kehrt in Staffel 5, Folge 16 zurück

Der gute Arzt Das Beste für den Montag aufgehoben. Ehemalige Serie regulär Antonia Thomas machte ihre mit Spannung erwartete Rückkehr als Dr. Claire Braun am Ende der drittletzten Folge von Staffel 5, wo sie Shaun und Lea bei ihrer gemeinsamen Junggesellen-/Ette-Party überraschte.

Als Freunde die bald Verheirateten umarmten – die Hochzeit, so wurde uns gesagt, steht kurz bevor Tage – Claire erschien auf der Bühne und schmetterte eine überarbeitete Version des Klassikers „I’ll Be Missing You“ von Faith Evans / Puff Daddy heraus, um die Zeit widerzuspiegeln, die sie außerhalb ihres St. Familie Bonaventura. Und niemand war aufgeregter als Dr. Murphy, um zu sehen, wie sein alter Freund zurückkehrt, für die Kamera auf und ab springt und „It’s Claire!“ verkündet. als die Stunde zu Ende ging.

Vor Claires Comeback sahen Shaun und Lea in der Folge vom Montag unbeholfen durch ihre neue Realität als Themen einer bevorstehenden Hulu-Dokumentation über atypische Paare navigieren. Dafür würde die Produktion die Zeche bezahlen – bis zu 150.000 Dollar! – für ihre Traumhochzeit. Sophies Kamerateam begann, ihnen in einer monumentalen Woche zu folgen, sowohl für Shaun als auch für Dr. Park. Am Ende ihrer Assistenzzeit würden beide Chirurgen damit beauftragt, einen eigenen Fall ohne Anleitung von Dr. Lim und Andrews. Shaun, der bei seinem Patienten Verbrennungen dritten Grades mit Verbrennungen zweiten Grades verwechselte, befürchtete, dass die Kameras eine Ablenkung seien. Park gewöhnte sich unterdessen nur langsam an seine neue Rolle als Zuschauer. Er hätte den Fall beinahe an Lim verwirkt, aber schließlich trat er vor und änderte den chirurgischen Kurs, um das zu tun, was im besten Interesse seines Patienten war.

Was Shaun und Lea betrifft, waren sie beide gezwungen, mit ihrem Image zu rechnen: Shaun musste entscheiden, ob er wollte, dass sein chirurgischer Fehler auf dem Boden des Schneideraums gelassen wurde, während Lea entscheiden musste, ob sie ihre früheren Bedenken über das Sein in einem Beziehung mit Shaun, um Teil der Erzählung der Show zu sein. Shaun kam schließlich zu dem Schluss, dass selbst große Chirurgen Fehler machen, und sagte Sophie, sie könne das Filmmaterial verwenden. Was Lea betrifft, so entschied sie sich, offen über ihre früheren Zweifel zu sprechen. Sie setzte sich zu einem Beichtstuhl und erklärte, dass sie befürchte, dass sie und Shaun zu verschieden seien – dass sie zu viele Kompromisse eingehen müsste. Und sie machte sich Sorgen, was die Leute von ihnen und ihr denken würden, und sie wollte nicht anders wirken. Aber so, wie Shaun sie sah, ließ er sie letztendlich glauben, dass sie stärker war, als sie sich jemals zugetraut hatte, und dass sie zusammen genug waren – mehr als genug.

Glassman wurde auch von Sophie interviewt und reflektierte über seine sich entwickelnde Rolle auf Shauns Reise. Nicht länger Shauns Beschützer, erklärte er, wie sehr sich das medizinische Wunderkind in den letzten fünf Jahren verändert hatte. Er war erwachsen geworden und hatte Lea kennengelernt, und er war stolz auf den Mann, der sein Ersatzsohn geworden war.

Ebenfalls bemerkenswert: Schwester Villanueva, die seit Staffel 1 von Elfina Luk dargestellt wird, erhielt eine eigene Geschichte. Vor dem Rummel von Shaun und Lea setzte sie sich mit Lim zusammen und gab zu, dass sie das Opfer häuslicher Gewalt ist. Wie sich das auf die letzten beiden Folgen der Staffel auswirken wird (falls bei alles) mit der Murphy / Dilallo-Hochzeit, die sich schnell nähert, ist unbekannt.

Woran hast du gedacht? Der gute Arzt Staffel 5, Folge 16: „Die Shaun-Show“? Hinterlassen Sie einen Kommentar mit Ihrer vollständigen Bewertung.

(function(d, s, id) {
var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0];
if (d.getElementById(id)) return;
js = d.createElement(s); js.id = id;
js.src = “//connect.facebook.net/en_US/all.js#xfbml=1&appId=228932107161302”;
fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs);
}(document, ‘script’, ‘facebook-jssdk’));

Leave a Comment