Omicron und Untervarianten, Pregliasco: “US-Infektionen im Herbst? Hier wären es 20 Millionen”

Rechnen die USA mit einer Herbst-Winter-Welle von 100 Millionen Covid-Infektionen durch Omicron-Subvarianten? „Bezieht man die Zahl auf unsere Bevölkerung“, die etwa fünfeinhalb Mal niedriger ist als die der Vereinigten Staaten (fast 60 Millionen gegenüber über 330 Millionen),für Italien würde es bedeuten, fast 20 Millionen Fälle zu berechnen„Über 18 Millionen, um genau zu sein: etwa 30 % der Bevölkerung. Der Virologe Fabrizio Pregliasco, Professor an der Staatsuniversität Mailand, arrangiert sich mit Ruetir Health, nachdem die Biden-Administration Alarm geschlagen und die Merkmale der Superansteckung und der Immunevasion von Untervarianten wie BA.2.12.1, BA, verknüpft hat .4 und BA.5.

Aber seien Sie vorsichtig, diese Zahl von fast 20 Millionen zu lesen, die ungewöhnlich erscheint, warnt der Experte. „Das müssen wir vor allem bedenken – präzisiert er die wirklichen Ausmaße der Ansteckung entziehen sich uns bereits heute, denn Schätzungen zufolge sind die täglichen Fälle 2-2,5-mal höher als die von den Bulletins erfassten, und daher wurden wahrscheinlich 40-50% der Bevölkerung auf irgendeine Weise infiziert. Darüber hinaus berücksichtigen wir, dass die überwiegende Mehrheit der Infektionen asymptomatisch ist.

Abgesehen von den immer komplizierten numerischen Vorhersagen bestätigt Pregliasco auf der Grundlage des in Südafrika (mit Omicron 4 und 5) und den Staaten (mit der „Tochter“ von Omicron 2 BA.2.12.1) beobachteten Trends die „ Die Gelegenheit zu “überlegen, ob wir unsere Erwartungen für den kommenden Winter in naher Zukunft nach oben revidierenStellen Sie sich eine Schwere von Covid-19 vor, die etwas größer ist als erwartet. All dies nicht, um Alarmismus zu erzeugen, betont der medizinische Direktor von Irccs Galeazzi in Mailand, sondern um uns dazu zu drängen, „die Fähigkeit, neue Varianten und Untervarianten zu identifizieren und zu überwachen, und damit die Fähigkeit zu reagieren, absolut zu stärken“. Sars-CoV-2, so bekräftigt der Virologe, habe sich noch nicht vollständig beruhigt bzw. abgekühlt und zeige „eine vor allem mit seiner Instabilität und damit Wandlungsfähigkeit verbundene Invasivität“.

Das Element, das in dieser Phase der Covid-19-Epidemie mit der wachsenden Verbreitung von superübertragbaren und immunevasiven Omicron-Untervarianten „besorgt“, istdie Möglichkeit einer erneuten Infektion, selbst wenn sie genesen oder durch den Impfstoff abgedeckt sind„Sagt Pregliasco. Der durch den Injektionsschild gewährte Schutz, „wenn er gegen die Ansteckung abfällt, wird er immer noch in Bezug auf die schwereren Auswirkungen der Krankheit aufrechterhalten. Aber die Impfung wird regelmäßig mit den neuen aktualisierten Produkten verstärkt, “und” sofort mit den aktuellen für die anfälligeren Probanden, denen sofort eine vierte Dosis vorgeschlagen wurde “.

Die Priorität, bestätigt der Experte, ist „der Abschluss der dritten Dosis und die Verabreichung der vierten“ an über 80-jährige Gäste des Rsa und 60-79-Jährige mit Krankheiten, die sie besonders anfällig machen. “Dann besteht die Hoffnung, dass die Daten” aus laufenden Studien zu aktualisierten Impfstoffen “es uns ermöglichen, neue Produkte zu haben, die gegen Omicron wirksam sind.” Wenn wir sie haben, „behaupte ich weiterhin – wiederholt der medizinische Direktor von Irccs Galeazzi in Mailand – dass die regelmäßige Verstärkungsimpfung wie die Grippeimpfung sein muss: mit einer Empfehlung für die gebrechlichen und für die am stärksten exponierten Gruppen wie Gesundheitspersonal und wesentliche Dienstleistungen. Schließlich können wir uns auch ein allgemeines Angebot für alle vorstellen, das natürlich für Menschen mit geringerem Risiko evaluiert, ob die Impfung kostenlos sein kann oder eine Zuzahlung vorsehen sollte.

!function(f,b,e,v,n,t,s)
{if(f.fbq)return;n=f.fbq=function(){n.callMethod?
n.callMethod.apply(n,arguments):n.queue.push(arguments)};
if(!f._fbq)f._fbq=n;n.push=n;n.loaded=!0;n.version=’2.0′;
n.queue=[];t=b.createElement(e);t.async=!0;
t.src=v;s=b.getElementsByTagName(e)[0];
s.parentNode.insertBefore(t,s)}(window, document,’script’,
‘https://connect.facebook.net/en_US/fbevents.js’);
fbq(‘init’, ‘415374439673532’);
fbq(‘track’, ‘PageView’);
{“@context”:”http://schema.org”,”@type”:”NewsArticle”,”mainEntityOfPage”:{“@type”:”WebPage”,”@id”:”https://www.ruetir.com/2022/05/07/omicron-and-sub-variants-pregliasco-us-infections-in-the-autumn-here-it-would-be-20-million/”},”dateCreated”:”2022-05-07 14:33:55″,”datePublished”:”2022-05-07 14:33:55″,”dateModified”:”2022-05-07 14:33:55″,”url”:”https://www.ruetir.com/2022/05/07/omicron-and-sub-variants-pregliasco-us-infections-in-the-autumn-here-it-would-be-20-million/”,”headline”:”Omicron and sub-variants, Pregliasco: “US infections in the autumn? Here it would be 20 million””,”name”:”Omicron and sub-variants, Pregliasco: “US infections in the autumn? Here it would be 20 million””,”articleBody”:”

n

Does the US envisage an autumn-winter wave of 100 million Covid infections due to Omicron sub-variants? “Relating the figure to our population”, which is about 5 and a half times lower than that of the United States (almost 60 million versus over 330 million), “for Italy it would mean calculating almost 20 million cases“, over 18 million to be precise: about 30% of the population. The virologist Fabrizio Pregliasco, a professor at the State University of Milan, comes to terms with Ruetir Health, after the alarm raised by the Biden administration and linked the characteristics of super contagiousness and immunoevasion of sub variants such as BA.2.12.1, BA.4 and BA.5.

ntttttttnttttttttntttttttnttttttt

But be careful to read this figure close to 20 million which seems abnormal, warns the expert. “We must first of all consider – he specifies – that the real dimensions of the contagion are already escaping us today, because estimates tell us that the daily cases are 2-2.5 times more than those detected by the bulletins, and therefore probably 40-50% of the population became infected in some way. Furthermore, we keep in mind that the vast majority of infections are asymptomatic “.

Having said that, beyond the always complicated numerical predictions, on the basis of the trend observed in South Africa (with Omicron 4 and 5) and States (with the ‘daughter’ of Omicron 2 BA.2.12.1), Pregliasco confirms the ‘opportunity to “consider whether to revise the expectations we had for the coming winter upwards in the near futureimagining a heaviness of Covid-19 a little greater than expected “. All this not to create alarmism, points out the medical director of Irccs Galeazzi in Milan, but to push us to” absolutely strengthen the ability to identify and monitoring of the new variants and sub-variants, therefore the capacity to react “. Sars-CoV-2, the virologist reiterates, has not yet completely calmed down or cooled down, and shows” an invasiveness associated above all with its instability and therefore capacity to change “.

The element that “worries” in this phase of the Covid-19 epidemic, with the growing circulation of super-transmissible and immunoevasive Omicron sub-variants, is “the possibility of reinfection even if recovered or covered by the vaccine“says Pregliasco. The protection conferred by the injection-shield,” if it drops against the contagion, it is still maintained as regards the heavier effects of the disease. But the vaccination will be periodically reinforced with the new updated products “, and” instantly with the current ones for the more fragile subjects to whom a fourth dose was immediately suggested “.

The priority, confirms the expert, is “the completion of the third dose and the administration of the fourth” to over 80, guests of the Rsa and 60-79 year olds with pathologies that make them particularly vulnerable. “Then the hope is that the data” from ongoing trials on updated vaccines “will allow us to have new products effective against Omicron.” When we have them, “I continue to say – repeats the medical director of Irccs Galeazzi in Milan – that periodic reinforcement vaccination must be like the flu one: with a recommendation for the frail and for the most exposed groups, such as health personnel and essential services. Eventually we can also imagine a generalized offer for everyone, obviously evaluating, for people at lower risk, if vaccination can be free or should provide for a co-payment “.

nttttttttt

n!-Funktion (f, b, e, v, n, t, s) n {if (f.fbq) return; n = f.fbq = function () {n.callMethod? nn.callMethod.apply (n, Argumente): n.queue.push (Argumente)}; nif (! f._fbq) f._fbq = n; n.push = n; n.loaded =! 0; n.version = ‘2.0’ ; nn.warteschlange =[]; t = b.createElement (e); t.async =! 0; nt.src = v; s = b.getElementsByTagName (e)[0];ns.parentNode.insertBefore(t,s)}(window, document,’script’,n’https://connect.facebook.net/en_US/fbevents.js’);nfbq’ init’, ‘415374439673532’); nfbq (‘track’, ‘PageView’); n”,” author “: {” @ type “:” Person “,” name “:” Sariah Aguilar “,” url “:” https: / / www.ruetir.com / author / sariahxd / ” }, “articleSection”:[“Health”]”image”: {“@ type”: “ImageObject”, “url”: “https: / / i3.wp.com /www.adnkronos.com / resources / 0275-15167d726b1d-0427cd63329f-1000 /covid_test6_afp.jpg “,” Breite “: 1920,” Höhe “: 0},” Herausgeber “: {” @ type “:” Organization “,” name “:” “,” url “:” https: / /www.ruetir.com “,” logo “: {” @ type “:” ImageObject “,” url “:” “},” sameAs “:[“https://www.facebook.com/Ruetir/”,”https://twitter.com/Ruetirworld”,”#”,”#”]}}

Leave a Comment