Nein. 6 Herren-Golf belegte nach der zweiten Runde bei der NCAA Norman Regional den dritten Platz

NORMAN, Okla. – Das Nein. 6 Texas Men’s Golf Team kardierte am Dienstag ein 2-unter-286, um nach der zweiten Runde der NCAA Norman Regional im Jimmie Austin Golf Club unentschieden um den dritten Platz in der Teamwertung zu stehen. Junior Travis Vick führte die Longhorns den zweiten Tag in Folge mit einem 5-unter-Par 67 an und besitzt einen Vorsprung von einem Schlag in der Einzelwertung, der in die Endrunde am Mittwoch geht.

Die NCAA Norman Regional besteht aus 13 Teams und 10 Einzelspielern. Die fünf niedrigsten Teams und die niedrigsten Einzel, die nicht zu diesen fünf qualifizierten Teams gehören, werden zur NCAA-Meisterschaft vorrücken, die vom 27. Mai bis 1. Juni im Grayhawk Golf Club in Scottsdale, Ariz, angesetzt ist.

Auburn erzielte am Dienstag 12 unter Par 276 und hält den Spitzenplatz in der Teamwertung mit 36 ​​Löchern von insgesamt 20 unter Par 556 (280-276). Der regionale Gastgeber und bestplatzierte Oklahoma ist Zweiter mit einem Zwei-Runden-Ergebnis von 14 unter Par 562 (277-285). Texas (282-286) und Ole Miss (287-281) liegen mit 8 unter Par 568 auf dem dritten Platz, Utah mit 4 unter Par 572 (280-292) auf dem fünften Platz. Die Longhorns haben mit 3-unter-Par 573 (278-295) einen Vorsprung von fünf Schlägen auf South Carolina auf dem sechsten Platz.

Vick begann seine Runde am Dienstag auf den Back Nine und eröffnete mit einem Birdie auf 10, gefolgt von Birdies auf 14 und 16, um 3-under zu erreichen. Er erlitt bei 17 einen Double-Bogey und machte den Turn bei 1-under. Vick fing mit drei aufeinanderfolgenden Birdies an den Löchern 3, 4 und 5 Feuer und fügte ein weiteres Birdie am achten Loch mit Par-5 hinzu, um den zweiten Tag in Folge mit 5-under zu beenden.

Vick hält die 36-Loch-Führung in der Einzelwertung bei 10-unter-Par 134 (67-67). Auburns JM Butler ist einen Schlag hinter Vick mit 9-unter-Par 135 (66-69) und Brendan Valdes aus Auburn ist Dritter mit 7-unter-Par 137 (69-68). Nur fünf der 75 Spieler gehen mit 5 unter Par oder besser in die morgige Finalrunde.

Die NCAA Norman Regional endet mit 18 Löchern am Mittwoch, dem 18. Mai. Texas wird in der Endrunde am Mittwoch mit Auburn und Oklahoma gepaart, und die Abschlagzeiten beginnen um 8:00 Uhr Central vor dem ersten Abschlag.

Die Aufstellung

  • Junior Travis Vick kardierte ein 5-unter-Par 67 für die zweite Runde in Folge und hält die individuelle Führung mit einem Zwei-Runden-Ergebnis von 10-unter-Par 134 (67-67) in der letzten Runde am Mittwoch. Er begann am Dienstag auf den Back Nine und eröffnete seine Runde mit einem Birdie auf 10, gefolgt von Birdies auf 14 und 16, um durch seine ersten sieben Löcher auf 3-under aufzusteigen. Nach einem Double-Bogey auf 17 machte er den Turn bei 1-under. Vick machte drei Straight Birdies auf 3, 4 und 5 und fügte ein weiteres Birdie auf 8 hinzu, um bei 5-under zu beenden.
  • Junior Maurer-Nome verzeichnete am zweiten Tag in Folge ein gleichmäßiges Par 72 und liegt mit einem 36-Loch-Ergebnis von gleichmäßigem Par 144 (72-72) auf dem 19. Platz. Nome hat während seiner Runde am Dienstag vier Fliegen gezählt.
  • Senior Pierceson Coody erzielte am Dienstag ein gerades Par 72 und liegt mit 1 über Par 145 (73-72) auf dem 25. Platz. Nachdem er den Turn bei 1-Over gemacht hatte, kardierte er Birds bei 5 und 8 und ein Bogey bei 7, um bei Even-Par zu beenden.
  • Senior Parker Coody feuerte in seiner zweiten Runde ein 3-über-Par 75 und belegt mit 3-über-Par 147 (72-75) den 37. Platz.
  • Senior Cole Hammer verzeichnete am Dienstag ein 5-über-Par 77 und belegt den 43. Platz mit 4-über-Par 148 (71-77).

!function(f,b,e,v,n,t,s)

{if(f.fbq)return;n=f.fbq=function(){n.callMethod?

n.callMethod.apply(n,arguments):n.queue.push(arguments)};

if(!f._fbq)f._fbq=n;n.push=n;n.loaded=!0;n.version=’2.0′;

n.queue=[];t=b.createElement(e);t.async=!0;

t.src=v;s=b.getElementsByTagName(e)[0];

s.parentNode.insertBefore(t,s)}(window,document,’script’,

‘https://connect.facebook.net/en_US/fbevents.js’);

fbq(‘init’, ‘2403768893211788’);

fbq(‘track’, ‘PageView’);

Leave a Comment