Gushue schlägt Koe und holt sich beim Champions Cup den 13. GSOC-Titel der Männer

ALTE, Alta. – Brad Gushue beendete das letzte Kapitel seiner legendären Curling-Karriere und gewann zum 13. Mal in seiner Karriere Pinty’s Grand Slam of Curling Championship der Männer.

Gushue und seine Crew aus St. John’s, NL, besiegte Kevin Koes Klub aus Calgary mit 8:5 und holte sich am Sonntag im Olds Sportsplex den KIOTI Tractor Champions Cup der Männer zum Saisonende.

Es war die letzte Veranstaltung für Gushue, den dritten Mark Nichols und den führenden Geoff Walker mit dem zweiten Brett Gallant, der vor der nächsten Saison nach Alberta wechselt und sich Brendan Bottcher anschließt.

Das Team Gushue gewann das Masters 2014 in seinem ersten GSOC-Turnier insgesamt und beendete seine Amtszeit mit einem 12. Platz. Der Vierer gewann in einer unglaublichen Ära auch eine olympische Bronzemedaille, Gold und zwei Silbermedaillen bei der Weltmeisterschaft sowie vier Brier-Titel.

Gushue kassierte 25.000 US-Dollar aus dem Gesamtpreisgeld von 210.000 US-Dollar, während Koe, der dritte John Morris, der zweite BJ Neufeld und der führende Ben Hebert 17.000 US-Dollar einkassierten.

Der KIOTI Tractor Champions Cup war auch das Finale für Team Koe. Morris tritt vom Herren-Curling zurück, Neufeld spielt mit Matt Dunstone und Hebert schließt sich Gallant im neuen Team Bottcher an. Koes neues Team besteht aus dem dritten Tyler Tardi, dem zweiten Brad Thiessen und dem führenden Karrick Martin.

[brightcove videoID=6305795080112 playerID=JCdte3tMv height=360 width=640]

Team Koe begann stark und hielt den Hammer im ersten End, als Morris zwei perfekte Doppelraises machte und der Skip selbst mit ein paar sanften Berührungen ebenfalls scharf war, um eine Zwei zu erzielen.

Koe zeigte im zweiten Mal Anzeichen dafür, dass er doch ein Mensch war, und stopfte einen Slash-Double-Takeout-Versuch, was es Gushue ermöglichte, seinen letzten in den Acht-Fuß-Kreis zu bringen, um zwei Punkte zu binden.

Wie der Turn-Table als Diebstahl die Geschichte für Gushue war, um in drei aufeinanderfolgenden Ends einen souveränen Sechs-Punkte-Vorteil gegen Steals aufzubauen.

Koe rollte mit seinem ersten Sprungstein in drei tief in den hinteren Teil des Hauses und Gushue biss auf die Oberseite des begrabenen Knopfes, um mindestens ein paar Zähler mit einem potenziellen dritten ebenfalls im Mix zu zählen. Das versetzte Koe in den Schadensbegrenzungsmodus – und er kassierte einen einzigen Steal – aber im vierten wurde es noch schlimmer, als sein Runback-Versuch zu weit aufrollte und seine Deckung von der Linie lief, um das Ziel zu verfehlen und einen kritischen Steal aufzugeben drei, um mit 6-2 in Rückstand zu geraten.

Gushue lockerte das Druckventil nicht und setzte zwei Zähler im fünften, um Koe zu einem langen Winkelraise zu zwingen, der beide zum 8-2 brachte.

Im sechsten End gab es noch einige Lebenszeichen im Spiel, als Gushue sein letztes Jam machte und Koe es für drei Punkte ausstanzte, um das Defizit in der Hälfte mit 8-5 zu verringern.

Nichols räumte das Haus für Team Gushue am siebten Ende mit einem doppelten Takeout zur Freude der Menge auf. Obwohl das Turnier in Koes Hinterhof die Straße von Calgary hinauf stattfand, schwenkten mehrere Fans Neufundland-Flaggen und brachen in „Lass uns gehen, Gu-shue“-Gesänge aus. Natürlich war es auch eine Pro-Koe-Menge und Gesänge von „Koe, Koe, Koe, oy, oy, oy“.

Koe konnte sich jedoch nirgendwo verstecken, und er räumte das Haus mit einem doppelten Imbiss und gab dann zu, bevor Gushue seinen letzten Stein werfen konnte.

ALS NÄCHSTES

Das Team Kerri Einarson aus Gimli, Man., und das südkoreanische Team Eun-Ji Gim schließen die Pinty’s Grand Slam of Curling-Saison mit dem KIOTI Tractor Champions Cup-Frauenfinale um 15:30 Uhr ET / 13:30 Uhr Ortszeit ab.

Auf Sportsnet ansehen, Sportsnet JETZT (Kanada) und Ja (International).

Die Pinty Grand Slam of Curling-Kampagne 2022-23 beginnt mit dem Boost National am 14. Oktober. 4-9, in den Memorial Gardens in North Bay, Ontario.

!function(f,b,e,v,n,t,s){if(f.fbq)return;n=f.fbq=function()
{n.callMethod? n.callMethod.apply(n,arguments):n.queue.push(arguments)}
;if(!f._fbq)f._fbq=n;
n.push=n;n.loaded=!0;n.version=’2.0′;n.queue=[];t=b.createElement(e);t.async=!0;
t.src=v;s=b.getElementsByTagName(e)[0];s.parentNode.insertBefore(t,s)}(window,
document,’script’,’//connect.facebook.net/en_US/fbevents.js’);
fbq(‘init’, ‘518786884949926’);
fbq(‘track’, “PageView”);

Leave a Comment